Autos & Räder ausleihen

Infoabend: So kooperiert das Bezirksamt mit Mobilitätsdienstleistern.

Wer sich für Car- und Bike-Sharing und den Klimaschutz vor der eigenen Haustür interessiert, sollte am Dienstag, 17. Oktober, im Rathaus Lichtenberg in der Möllendorffstraße 6 vorbeischauen.

Interessierte können im Innenhof ihr Fahrrad polizeilich kennzeichnen lassen. Zur selben Zeit stellt die Klimaschutzbeauftragte des Bezirksamtes, Kirsten Schindler, neue Lichtenberger Mobilitätsangebote vor. Willi Loose vom Bundesverband der Carsharer wird außerdem erklären, wie Carsharing funktioniert. Die Mitarbeiter des lokalen Carsharing-Unternehmens von „Stadtmobil” beantworten Fragen.

Zusätzlich haben zwei Kurzfilme von langzeitarbeitslosen Menschen Premiere: Der erste Film handelt von deren Erfahrungen mit Verleihsystemen für Fahrräder und Autos. Der zweite wirbt für das Radfahren und seine Vorteile in der Großstadt.

Doch damit nicht genug: „Lichtenberg nimmt das Thema Klimaschutz ernst”, erklärt Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke). So hat das Bezirksamt seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rahmen der Woche der europäischen Mobilität zum Aktionstag „Mobilität und Gesundheit” eingeladen. Auch die beiden Auszubildenden Nicola Wolff und Carolin Linsenmann nahmen teil und testeten vorsichtig Elektrobikes. „Das hat Spaß gemacht”, befanden die beiden anschließend. Langfristiges Ziel des Bezirksamtes ist es auch, die Gesundheit zu fördern und Emissionen zu senken. Michael Grunst nennt dazu den groben Fahrplan, der für mehr Elektromobilität im Bezirksamt sorgen soll: „Zukünftig stellt das Bezirksamt seinen Fuhrpark auf Elektroautos um. Noch in diesem Jahr werden Gelder für die Ladeinfrastruktur bereitgestellt.

Weitere Infos

gibt es telefonisch bei Kirsten Schindler

unter:: 90 296 -4205 oder per E-Mail

kirsten.schindler@lichtenberg.berlin.de

 

2017-10-09T18:53:27+00:00