Jede Menge Aktionen

Lichtenberger Freiwilligentage am 8. und 9. September.

Jedes Jahr im September findet bundesweit die Woche des bürgerschaftlichen Engagements statt. Schon in der Vergangenheit haben einige Lichtenberger Einrichtungen in dieser Zeit ihre Türen für Menschen geöffnet, die sich engagieren wollten. Anders als in den Vorjahren werden diesmal am 8. und 9. September die Mitmach-Aktionen zu den Freiwilligentagen von der Freiwilligenagentur „oskar“ koordiniert und gemeinsam beworben.

„Seit Anfang des Jahres haben wir Träger und Einrichtungen angesprochen. Jetzt können wir uns freuen, dass der Vorschlag auf großes Interesse trifft“, sagt Linda Oldenburg, die bei „oskar“ die Freiwilligentage vorbereitet. Mehr als 20 Vereine und Einrichtungen sind beteiligt. Bezirksbürgermeister Michael Grunst hat die Patenschaft übernommen, die Bezirksstadträtinnen Birgit Monteiro und Katrin Framke haben ihre Teilnahme ebenfalls zugesagt.

Linda Oldenburg rechnet fest damit, dass die Mitmach-Aktionen auch bei vielen Interessierten auf Resonanz stoßen. „Immer wieder kommen Menschen zu uns in die Beratung, die sich engagieren wollen, aber lieber erstmal ausprobieren möchten, ob der Einsatzort für sie passt. Dafür sind die Mitmach-Aktionen bestens geeignet. Bei der gemeinsamen Arbeit lernt man die Aufgaben und andere Engagierte kennen und kann anschließend entscheiden, ob man dabei bleiben will.“ Aber auch, wer kein festes Engagement sucht, kann sich hier einen Tag lang nützlich machen. „Ich treffe nämlich häufig Menschen, die keine Zeit für eine feste Verpflichtung haben und bedauern, dass sie sich nicht regelmäßig engagieren können. Sie werden sich über die Gelegenheit freuen, mal ordentlich ranzuklotzen.“

Für jeden und jede ist etwas dabei. Fahrräder werden repariert, Märchen vorgelesen, im Seniorenheim „Alfred Jung“ können BewohnerInnen und Freiwillige miteinander plaudern und spielen. Am Freitag bietet das Projekt Demenzfreundliche Kommune von 13 bis 16 Uhr einen Kompakt-Kurs zum Thema Demenz. Ebenfalls am Freitag lädt die Kita „The Animal House“ in der Harnackstraße 7-9 ganztägig zur Pflege ihrer Wildblumenwiese. Am Sonnabend heißt es im Museum Kesselhaus „Keine Kessel putzen“, stattdessen werden gespendete Tische restauriert. Das Museum befindet sich im Haus 29 auf dem Gelände des Krankenhauses Herzberge.

Alle Teilnehmenden der Freiwilligentage sind am 15. September zu einer Danke-Party in die Alte Schmiede eingeladen.

Foto: BA

2017-09-07T16:31:15+00:00

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen